Spargel und Wein – So schmeckt der Frühling

Der Frühling ist da und mit ihm der Spargel. Wussten Sie, dass der Spargel 35 Aromastoffe enthält? Damit veredelt er Suppen, gibt Salaten die besondere Note oder wird auf traditionelle Weise mit feiner Soße oder gekochtem Schinken verzehrt. Auch in Kombination mit Erdbeeren oder Meeresfrüchten entfaltet er sein ganz eigenes, von einer leicht bitteren Note geprägtes Aroma. Ein guter Wein rundet das Spargelgericht perfekt ab. Doch welcher soll es sein?

Wein zum Spargel – Ein kulinarischer Genuss

Spargel hat zwei Geschmacksnoten: Der Kopf ist leicht nussig, ein wenig süß, der Körper ein bisschen bitter. Rotwein würde diese feinen Noten überdecken. Zu leichter Weißwein würde hinter dem Spargelaroma verschwinden.
Deshalb wird die Wahl auf einen trockenen, gereiften Weißwein mit vollem Körper und mäßigem Alkoholgehalt fallen. Die feine Säure unterstreicht das Spargelaroma, ohne es zu dominieren.

Ein spritziger Weißwein_by_Rolf Handke_pixelio.de

Ein spritziger Weißwein_by_Rolf Handke, pixelio.de

Silvaner und Weißburgunder passen zu einem herzhaften Spargelsalat oder zur Kombination von Spargel und Meeresfrüchten.
Scampi und Garnelen sollten mild zubereitet werden, damit sie das Spargelaroma nicht überdecken. Dazu harmoniert ein Rivaner mit feiner Fruchtnote.

Gern wird als Vorspeise warmer Spargel mit Vinaigrette gereicht. Dazu passt vorzüglich ein leichter Gelber Muskateller. Seine Säurenote hält der leckeren Vorspeise die Waage.
Der kräftige grüne Spargel mag als Begleiter einen Spägburgunder oder Chardonnay; diese Weine ergänzen sein nussiges, intensives Aroma.

Klassisch: Wein zum Spargel mit Sauce hollandaise oder Schinken

Wer Spargel in Gesellschaft von Butter oder Olivenöl und Kartoffeln mag, wird einen leichten Silvaner aus Rheinhessen wählen.
Zur Sauce hollandaise passt ein gehaltvoller Silvaner oder ein Weißburgunder, der mit seinem zarten Zitrusaroma auf sanfte Weise das Spargelaroma ergänzt. Je gehaltvoller die Sauce ist, umso spritziger darf der Wein sein.

Die Kombination mit Schinken ist ein weiterer Klassiker auf der Spargel-Karte. Hier wird man gekochten Schinken bevorzugen, sein Aroma drängt sich nicht vor, wie das von rohem Schinken. Als Wein ist hier ein junger Grauburgunder genau richtig.
Allgemein gilt: Je würziger das Gericht, umso kräftiger darf der Wein sein.

Selbst ist der Koch – ein Rezept zum Ausprobieren

Wer nun durch das Lesen über leckere Spargel-Wein Kombinationen Lust zum Ausprobieren bekommen hat, dem sei das folgende Rezept für eine leichte Vorspeise mit Spargel empfohlen:

Schwäbischen Spargelsalat:
Kochen Sie 400 g weißen Spargel bissfest. 80 ml abgebundenen Spargelsud mit zwei wachsweich gekochten Eiern kräftig mischen. Langsam 5 Esslöffel Öl zugeben, 2 Esslöffel Essig, etwas saure Sahne und Creme fraiche. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Chilipulver abschmecken. Die lauwarmen Spargelstangen in Salz und Zucker wälzen und auf einer Platte anrichten. Wer mag, gibt Schwarzwurstbrösel dazwischen. Darüber die vorbereitete Eivinaigrette geben. Etwas Brunnenkresse rundet den Salat ab. Dazu dünne Weißbrotscheiben servieren.
Als Wein passt ein leichter Gutedel, Weißburgunder oder Silvaner. Sie untermahlen die Säurenote der Vinaigrette und harmonieren mit dem feinen Spargel. Guten Appetit!
Welche Spargelgerichte mögen Sie am liebsten und welchen Wein dazu? Erzählen Sie es uns auf Facebook.

Advertisements

Sommer und Wein

Die hochsommerlichen Temperaturen steigen mal wieder in die Höhe, der Himmel strahlt in ungetrübtem Blau. Egal, ob wir dieses einzigartige Wetter nun von Zuhause aus oder aus einem kleinen Urlaubsparadies genießen – wobei das Eine das Andere nicht unbedingt ausschließen muss – so wirklich perfekt wird es doch erst mit dem perfekten Glas Wein. Haben Sie den entsprechenden Wein für diese Gelegenheit bereits gefunden? Wenn nicht, dann haben wir ihn aber ganz bestimmt in unserem Keller.

Zum Beispiel aus dem Weingut Keltenhof. Rieslinge, Weißburgunder, Dornfelder und Rivaner entspringen Jahr für Jahr dem Bremmer Weingut. Allesamt zeugen sie von der Leidenschaft der fleißigen Winzer und dem besonderen Terroir der Mosel.

Hild Weine gibt es auch in unserem Keller. Und zwar aus dem Weingut Johann Hild. Der Familienbetrieb aus Wincheringen kommt mit 100 Jahren Weinbautradition daher und überzeugt mit einer sehr guten Kombination aus Tradition und Fortschritt.

Auch der Moselort Brauneberg steht seit jeher für erstklassige Weine. Dafür sorgt unter anderem auch das Weingut Martin Conrad. Hier ist die Weinbautradition schon weit mehr als 400 Jahre alt und auch die Weine selbst stammen aus traditionsreichen Steillagen wie Brauneberger Juffer und Brauneberger Juffer Sonnenuhr.

Das Weingut Sausen hat ebenfalls dafür gesorgt, dass wir einen vollen Keller haben. Der Familienbetrieb aus Traben-Trarbach hat sich vor allem der Rieslingtraube verschrieben, glänzt aber auch mit Bacchus, Rivaner und Spätburgunder.

Genug von hochsommerlichen Temperaturen? Der Keller unserer Moselvinothek bietet nicht nur rund 150 Weine, sondern auch angenehm kühle Temperaturen. Kommen Sie vorbei und statten Sie uns einen Besuch ab oder hinterlassen Sie Ihre Urlaubsgrüße auf unserer Facebook-Seite … wir freuen uns über jeden Einzelnen!