Die Deutsche Weinkönigin

Seit dem letzten Freitag ist es amtlich: Deutschland hat eine neue Regentin über den Wein. Um genau zu sein die die 65.. Die neue amtierende Weinkönigin in Deutschland ist die 22. Jährige Nadine Poss aus Windesheim an der Nahe. Für die nächsten 12 Monate ist sie die Vertreterin des deutschen Weines und löst damit Julia Bertram ab.

Wie wird man Anwärterin auf den Thron des deutschen Weines?

Moselwein

by_KlausM_pixelio.de

Für viele weinbegeisterte junge Damen stellt sich nun die Frage, wie man eigentlich zur Weinkönigin wird. Ein Adelstitel ist dafür natürlich nicht nötig. Aber auch nicht jede kann einfach so zur neuen Wein Majestät ernannt werden. Es müssen zuvor einige Kriterien erfüllt werden. Hierzu muss man es erst einmal in einem der 13 deutschen Weinanbaugebiete zur Gebietsweinkönigin gepackt haben. Voraussetzung ist übrigens auch eine „eindeutige und starke Verbundenheit mit dem deutschen Wein“. Und diese Verbundenheit muss entweder durch eine weinbezogene Berufsausbildung oder durch eine familiäre Bindung mit dem Weinbau in der Heimat bestätigt werden. Zusätzlich müssen die Anwärterinnen mindestens 18 Jahre alt sein. Sind die Kriterien erfüllt, müssen sich die potenziellen Weinköniginnen einer Fachbefragung rund um den Wein stellen. Nur 6 Kandidatinnen werden anschließend für den zweiten Teil nominiert. Jetzt ist nicht das Fachwissen gefragt. Stattdessen müssen die übrigen Gebietsweinköniginnen ihre Spontanität, Witz und Charm unter beweis stellen – und das im Fernsehen vor laufender Kamera.

Neben der Deutschen Weinkönigin werden dann außerdem zwei Gebietsweinköniginnen zu Prinzessinnen ernannt. Für ein Jahr ist das Trio dann dafür verantwortlich, den deutschen Wein im In- und Ausland auf Weinfesten, Messen und anderen Veranstaltungen zu präsentieren. Dabei ist die Amtszeit für die jungen Frauen weit mehr als ein Zeitvertreib. Einmal Deutsche Weinkönigin oder Prinzessin zu sein ist für viele ein Sprungbrett für die spätere Karriere.

Die Ursprünge der Weinkönigin

Die Deutsche Weinkönigin gibt es bereits – mit Unterbrechungen – seit 1931. Damals war sie zwar eigentlich „nur“ die Pfälzische Weinkönigin. Da sie damit aber die einzige Weinkönigin deutschlandweit war, repräsentierte sie auch gleich den deutschen Wein mit und beschränkte sich nicht nur auf den Wein der Pfalz. Zu dieser Zeit waren die Regeln natürlich noch wesentlich strenger. So durften unter anderem nur ledige Töchter einer Winzerfamilie an der Wahl teilnehmen. Auch die Prüfungsanforderungen waren noch etwas anders: Es musste ein Walzer getanzt und eine Rede gehalten werden.

Wir wünschen der 65. Deutschen Weinkönigin alles Gute und hoffen, sie auch mal bei uns in der Vinothek auf ein Gläschen Moselwein begrüßen zu dürfen.

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s